“ Fragt uns …“


Zeitzeugen-Erinnerungsprojekt geben Einblicke in bisher unbekannte Erlebnisse aus der Zeit des Überfalls der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion 1941 bis 1945.


Die jüdische Bevölkerung Russlands und der Ukraine war von diesem Vernichtungsfeldzug am stärksten betroffen – während der Blockade Leningrads, der Evakuierung, Flucht und Vertreibung. Die Ausstellung thematisiert das Verfolgungsschicksal der heute in Dresden lebenden, älteren jüdischen Zuwanderer. In Podiumsdiskussionen und Live-Reportagen, durch Licht-Installationen und auf Videos stellen sich die letzten Holocaust-Überlebenden unseren Fragen.


Ausstellungsorte:


  • Die Ausstellung stellen wir Ihnen jederzeit gern
    für Ihre Einrichtung zur Verfügung.
    Über Ihr Interesse freuen wir uns.

    Deutschunterricht und Integrationskurse

    Deutschunterricht
    jeden Mittwoch von 10:00 bis 16:00

    Integrationskurse
    läglich nach Vereinbarung möglich