Internationale Wochen gegen Rassismus der Landeshauptstadt Dresden 2020

Ausstellung: „Warum wir nach Dresden gekommen sind…“

Unsere Ausstellung ist dem Verfolgungsschicksal jüdischer Kontingent-Flüchtlinge aus der Ukraine gewidmet, die in authentischen Gesprächen über ihre Fluchtgründe berichten – und wird präsentiert im Rahmen der:

Internationale Wochen gegen Rassismus der Landeshauptstadt Dresden 2020″

im Bürohaus 01069 Dresden, Lingner-Allee 3, Nordeingang
Festsaal 3.019 im Erdgeschoß

Ausstellungseröffnung ist am Donnerstag, dem 19. März 2020, 14 Uhr

in Kooperation mit dem Dachverband Sächsischer Migrantenorganisationen DSM

Die Zeitzeugen-Präsentation ist kostenfrei und für jeden Interessierten offen, sich über das durch Antijudaismus und Nationalismus geprägte Schicksal der Juden zu informieren, die nach der Perestroika nach Dresden kamen.

Besonders für Lehrende und Lernende der Nachwende-Generation geeignet, die keine Diktatur selbst zu erleben brauchten, aber Verantwortung für die Zukunft tragen.


 

Deutschunterricht und Integrationskurse

Deutschunterricht:
Jeden Mittwoch von 10:00 bis 16:00 Uhr Deutschunterricht für unsere Mitglieder!

Integrationskurse: Unterrichtszeiten – täglich möglich nach Vereinbarung unter:

Telefon: 0170/523 12 26

Bürosuite 3.506 – 3.507
Nordeingang ( 5.Etage )
Lingner-Allee 3
01069 Dresden

Noch freie Plätze für Asylsuchende.


  • Die Ausstellung stellen wir Ihnen jederzeit gern
    für Ihre Einrichtung zur Verfügung.
    Über Ihr Interesse freuen wir uns.

    Deutschunterricht und Integrationskurse

    Deutschunterricht
    jeden Mittwoch von 10:00 bis 16:00

    Integrationskurse
    läglich nach Vereinbarung möglich